Therapien

Traditionelle Bachblütentherapie

Bachblüten sind für alle Menschen geeignet, d. h. auch für Babys, Kleinkinder, Kinder und jugendliche Teenager. In der Regel sprechen diese sogar noch besser auf die Blütenessenzen an, da sie sich noch in einer Lern- und Orientierungsphase befinden.

Traditionelle Aromatherapie

Aromatherapie hilft Kindern und Jugendlichen bei vielen Alltagsbeschwerden – unkompliziert und ohne Nebenwirkungen.

Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Bei der Phytotherapie handelt es sich ganz allgemein um die Behandlung von Krankheiten mit pflanzlichen Arzneimitteln. Dabei erfolgt die therapeutische Anwendung von Pflanzen oder Pflanzenteilen (Blüten, Blätter, Samen, etc.) zumeist in Form von Tees oder als Arzneidroge (getrocknete Pflanzenteile). Bei der Phytotherapie im engeren Sinn, als Teil der westlichen Schulmedizin, werden zusätzlich auch Arzneiformen wie Tinkturen, Tabletten, Dragees oder Kapseln eingesetzt, die  Extrakte mit angereicherten Wirkstoffen aus Pflanzen  enthalten.

  • Schüssler Salze
  • Spagyrik
  • Ceres
  • Gemmotherapie
  • Homöopathie
  • Wickel und Wasseranwendungen

Fussreflexonen-Massage

Diese Technik wird angewendet, um eine sanfte Massage auf den Füßen der Kleinen, mit leichtem Druck mit den Fingern und  den Händen auf bestimmten Punkten im Fuss, der auf alle Bereiche und Anlagen des Körpers reflektiert werden.

Kinderpsychologie

Mein Behandlungsspektrum umfasst…
  • AD(H)S
  • Autismus-Spektrum-Störung
  • Angststörungen
  • Bettnässen (Enuresis)
  • Depressionen
  • Einkoten (Enkopresis)
  • Essstörung
  • Mobbing
  • Online-Sucht
  • Tic
  • Zwangsstörungen

Trauer- und Sterbebegleitung

Für Kinder ist es wichtig, dass sie bei ihrer ersten Begegnung mit den Themen Tod und Sterben nicht alleine sind. Helfen Sie ihnen, mit dem Verlust einer geliebten Person umzugehen. Wenn Sie Ihrem Kind bei der Trauerbewältigung helfen möchten, sollten Sie seine Gefühle ernst nehmen und mit ihm darüber sprechen. Auch junge Kinder sind bereits in der Lage, zu begreifen, dass der Tod etwas Unumgängliches und Endgültiges ist, das zum Lauf des Lebens dazugehört. Daher sollten Sie aufrichtig über das Geschehene reden.