Zum Inhalt springen

Kann ich eine Covid-19 Erkrankung mit ätherischen Ölen unterstützen?)

  • von

Ätherische Öle wirken bei COVID-19

Seit 2020 wird die Welt in Atem gehalten von der „Corona-Pandemie“, die auf SARS-CoV-2-Viren zurückzuführen ist. Diese Viren wurden als Auslöser von COVID-19 identifiziert. Sie können Erkältungskrankheiten mit oder ohne Lungenentzündung verursachen (Prado-Vivar, 2020). Übertragen werden die Viren hauptsächlich beim Atmen, Husten, Sprechen, Singen und Niesen über die Atemwege (Haslbeck, 2010; Ju, 2017).

Nicht erst seit 2020 ist klar, dass pathogene Viren ein ernsthaftes Gesundheitsproblem darstellen, widersetzen sie sich doch oft erfolgreich der Prophylaxe und Therapie. In den letzten Jahren hat die Anwendung von den ätherischen Ölen zunehmend an Bedeutung gewonnen, nicht zuletzt aufgrund ihrer komplexen Kombination an Wirkstoffen und vielfältigen Wirkungen. Überwiegend zieht man sie ihrer antiseptischen, entzündungshemmenden, krampf- und schleimlösenden sowie beruhigenden Wirkkraft wegen heran, aber auch deren antivirale Potenz ist gefragt.

Antivirale Wirkmechanismen ätherischer Öle

Ätherische Öle sind für ihre zum Teil starke antivirale Wirkungen bekannt und wurden in den letzten 20 Jahren auf ihre Aktivität gegen verschiedene Viren in vitro (im Reagenzglas) getestet. Man erhielt vielversprechende Ergebnisse. So hat zum Beispiel das Ysop-officinalis-Öl einen SI-Wert von 75 erreicht. Je grösser der SI-Wert, desto stärker ist die Wirkung der Substanz. Empfohlen wird ein SI-Wert von 4.

Eukalyptusöl, welches 1.8-Cineol und Monoterpenketone enthält, wird regelmässig zur Unterstützung der Therapie gegen Atemwegserkrankungen (z.B. Bronchitis, Nasennebenhöhlenentzündung) verwendet.

Erfolgreich getestete ätherische Öle

Einjähriger Beinwell (Artemisia annua), Morgenländischer Lebensbaum (Thuja occidentalis), Lorbeer (Laurus nobilis),  Salbei (Salvia officinalis),  Wacholder (Juniperus communis), Zypresse (Cupressus sempervirens)

Was hilft auch noch?

Homöopathie Bryonia-Symptome: – stark stechende Schmerzen, trockener schmerzhafter Husten, jede Bewegung oder auch Atemexkursion schmerzen – Gelenkergüsse, Pleuraergüsse – starke Kopfschmerzen, einer der wichtigsten Mittel bei Migräne von stechendem Charakter.

Homöopathie Hedera Helix: – kaum Fieber – Atemnot akut – Reizhusten

Homöopathie Kali-areseniosum: – mehr Frost als Fieber – Atemnot (starke Angst)

Echinacea – hemmt Bindungsstelle für VIREN

Ingwer (nur frischer Wurzelsaft) (nur bei Beginn erster Anzeichen)

Mahlzeiten: Der Virus muss die „Abwehrfunktionen“ der Mitochondrien ausschalten, um zu überleben und sich vervielfältigen zu können. Daher ist es wichtig Zucker- und Kohlenhydratarme Mahlzeiten zu sich zu nehmen zum Beispiel: Grüne Gemüse und Blattsalate, grüne Kräuter, leichte Säuren wie Zitronensaft oder Milchsäure, leichte Bitterstoffe, leicht gedämpft, leichte Zubereitung von Protein und genügend Protein, hohe biologische Wertigkeit und konstitutionell angepasstes Protein.

Zusammenfassung und Schlussfolgerung

Neben zahlreichen Erfahrungsberichten von Betroffenen belegen nun auch wissenschaftliche Studien die Sinnhaftigkeit und den Nutzen von Aromaanwendungen bei COVID-19 – v.a. auch in Kombination mit synthetischen Arzneimitteln.

Es ist davon auszugehen, dass antiviral wirksame ätherische Öle mit einem hohen Anteil an 1,8-Cineol (auch als „Eucalyptol“ oder „Cajeputol“ bekannt) und Aldehyden (Citral, Citronellal, Cinnamal, Zimtaldehyd) das Potenzial haben, bei fachgerechter Anwendung die Ansteckungsgefahr zu minimieren, im Falle einer Ansteckung die Krankheitssymptome zu lindern und Beschwerden nach einer durchgemachten Infektion wie beispielsweise Verlust des Geruchssinnes, Erschöpfung oder depressive Verstimmungen zu behandeln.

Rezepttipp: Für einen selbst hergestellten Riechstift: 6 Tr. Eucalyptus globulus und 6 Tr. Eucalyptus citriodora (naturreine ätherische Öle verwenden). Anwendung: mehrmals täglich tief am Riechstift schnuppern (jeweils 1 Nasenloch zuhalten) aber vor allem nach dem Einkaufen, Besuch von Restaurants und Veranstaltungen.

Coronavirus Covid-19 background – 3d rendering

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.